Gericht
Taekwondo-Trainer hat Sex mit 14-jähriger Schülerin: Zwei Jahre Haft auf Bewährung

Ein Taekwondo-Trainer ist vom Amtsgericht Lindau wegen des Missbrauchs Schutzbefohlener in 20 Fällen zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

Der zum Tatzeitpunkt 33 Jahre alte Familienvater hatte die betroffene 14-Jährige zunächst mit Liebeserklärungen und kleinen Aufmerksamkeiten beeindruckt, bis sie sich über zehn Monate immer wieder mit ihm traf. Diese Verabredungen nutzte der Mann zu sexuellen Handlungen mit dem unerfahrenen Mädchen. Er gab vor Gericht an, er sei in die Jugendliche verliebt gewesen und sie ebenfalls in ihn. Das Mädchen sagte aus, sie habe mitgemacht, weil sie ihn nicht habe enttäuschen wollen.

Vom Gesetz her machte das Einverständnis der 14-Jährigen die Beziehung zwar legal. Allerdings habe der Angeklagte sich damit über sämtliche Anstandsregeln und seine Fürsorgepflicht hinweggesetzt, sagte der Richter. Denn gerade Taek-wondo sei ein Sport mit ganzheitlicher Ausrichtung. Er sei viel mehr Lebensschule als Wettkampf. Und ein Trainer wirke besonders charakter- und persönlichkeitsbildend.

Strafmildernd wirkte sich das Geständnis des Angeklagten aus, das dem Mädchen die Aussage vor Gericht ersparte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen