Finanzen
Sparkasse Memmingen spürt wie andere Banken auch das anhaltend niedrige Zinsniveau

Jahrelang hat die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim bei der Bilanzsumme - dem wichtigsten Barometer für die Geschäftsentwicklung - eine Zunahme vermeldet. Gestern nun auf der Bilanzpressekonferenz für das Geschäftsjahr 2014 in Memmingen legte das Institut erstmals eine Stagnation vor. Die Kennziffer beträgt wie im Vorjahr 3,9 Milliarden Euro.

Schaut man sich die weiteren Stellen hinter dem Komma an, taucht da sogar mit vier Millionen Euro im Vergleich zu 2013 ein leichtes Minus von 0,1 Prozent auf. Der Hauptgrund für diese Entwicklung ist laut Thomas Munding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, das anhaltend niedrige Zinsniveau. Somit verdienen Banken und Sparkassen weniger Geld als in früheren Zeiten.

Mehr über die Situation der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 28.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ