Havarie
Schiffsunglück auf dem Bodensee durch Wind und Niedrigwasser

Das Schiffsunglück am Mittwochnachmittag bei Lindau ist durch starken Wind und den niedrigen Wasserstand des Bodensees verursacht worden. Laut Polizei-Pressesprecher Christian Eckel hatte der Wind die mit 60 Passagieren besetzte 'MS Bayern' beim Ablegen seitlich weggedrückt. <%IMG id='1401414' title='Schiffsunfall auf dem Bodensee'%>

Das Ruder wurde dadurch gegen einen Stein und nach oben gedrückt. So entstand ein rissartiges Leck im Rumpf des Schiffes. Bei dem Zwischenfall war niemand verletzt worden. <%LINK text='Die 60 Passagiere waren auf ein anderes Schiff gebracht worden' id='2069424' tag='' type='Artikel' %>. Es habe keine Unruhe und keine Hektik gegeben, sagte Eckel.

Nach dem Unglück werde gegen niemanden ermittelt. Der Bodensee hat den niedrigsten Wasserstand seit fünf Jahren.

Autor:

Michael Munkler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019