Zuschuss
Sanierung der Lindauer Inselhalle: Freistaat unterstützt mit bis zu 25,8 Millionen Euro

Der Staatssekretär sprach von einem 'guten Tag für Bayern, einem guten Tag für Lindau'. Gemeint hat Johannes Hintersberger damit die Millionenspritze des Freistaates für die Sanierung der Lindauer Inselhalle. Maximal 25,8 Millionen des Freistaates werden dafür fließen. Details wurden nun bei einer Pressekonferenz vorgestellt.

Die Inselhalle ist bayernweit einmalig, denn normalerweise werden Tagungshallen nicht vom Freistaat gefördert. Warum das in Lindau anders ist, wollte eigentlich Finanzminister Markus Söder erläutern, er musste aber geplagt von einem grippalen Infekt passen. Vertreten wurde er daher durch seinen Staatssekretär.

Ausführliche Informationen zum Umfang der Förderung und die Erläuterungen des Staatssekretärs finden Sie in Der Westallgäuer vom 13.02.2014 (Seite 31).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ