Notfälle
Rotes Kreuz kämpft im Kreis Lindau um dritten Rettungswagen - Hilfszeiten werden oft nicht eingehalten

Der First Responder ist wie berichtet Geschichte, zudem gibt es Beschwerden, der Rettungswagen brauche zu lange. Immer wieder müssen im Kreis Lindau Rettungswagen aus Nachbarkreisen aushelfen. 580 Mal war dies vergangenes Jahr der Fall. Frank Grundkötter, Leiter Rettungsdienst beim Bayerischen Roten Kreuz in Lindau, kämpft daher darum, dass der zweite Rettungswagen in Lindau ganzjährig eingesetzt werden darf.

An der Notwendigkeit besteht für Grundkötter kein Zweifel. "Drei Notfälle gleichzeitig in Lindau sind im Sommer keine Seltenheit", sagt er. Dann müsste ohnehin schon ein Einsatz durch den Rettungswagen aus einem Nachbarkreis abgedeckt werden.

Auf zwölf Minuten legt der Gesetzgeber in Bayern die Hilfszeit fest. Das INM sieht diese Zahl im Landkreis Lindau in 95 Prozent der Fälle erfüllt. Grundkötter wird deutlich: "Das hat mit der Realität nichts zu tun." So werden etwa Fahrzeuge, die aus Nachbarkreisen kommen, nicht mitgezählt. Diese brauchen aber meist mehr als zwölf Minuten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Westallgäuer vom 06.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen