Technologie
Resolution des Lindauer Kreistags gegen Fracking am Bodensee

In der Bodenseeregion soll es keine Förderung von Öl und Gas mittels Fracking geben - das fordert zumindest der Lindauer Kreistag. Mit einer Resolution will der Kreistag heute beschließen, dass auf den Gebrauch der umstrittenen Technologie verzichtet wird.

In Vorarlberg konnten schon jetzt rund 60.000 Unterschriften gegen Fracking gesammelt werden. Diese Unterschriften sollen in Brüssel an EU-Verantwortliche übergeben werden. Hintergrund: Die Anwohner in der Bodenseeregion haben Angst, dass durch das Fracking Trinkwasser verschmutzt wird.

Da der BodenseeEuropas größter Trinkwasserspeicher sei, wären die Menschen darauf angewiesen. Öl und Gas wirb beim Fracking mittels hydraulischem Druck mit einer Mischung aus Wasser, Sand und Chemikalien in einer Tiefe von 1.000 bis 5.000 Meter gewonnen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ