Lindau
Reichsstädische Bibliothek soll aus Dornröschenschlaf geholt werden in Lindau

Die ehemalige Reichsstädtische Bibliothek (ERB) im Alten Rathaus in Lindau soll aus ihrem Dornröschenschlaf geholt werden. Zur Sanierung und Neugestaltung wird heute ein entsprechender Förderbescheid vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten übergeben. Die ehemals Reichsstädtische Bibliothek ist die größte historische Rats- und Bürgerbibliothek am nördlichen Bodenseeufer. In der Bibliothek spiegeln sich wichtige Aspekte der deutschen und europäischen Geistes- und Kulturgeschichte zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert. Gegründet wurde sie 1538 auf Anregung wissensbegieriger Lindauer Bürger. Den Grundstock bildeten vermutlich die Buchbestände des 1528 aufgelösten Franziskanerklosters. Jetzt soll die Bibliothek wieder zu neuem Leben erweckt werden und die Fördersumme ist dabei so hoch, wie noch nie seitdem es die LEADER-Förderung gibt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen