Lindau
Prozessbeginn nach Spielplatzunfall in Lindau

Fast zweieinhalb Jahre nach dem Spielplatzunfall in Lindau müssen sich ab heute drei Männer vor dem Amtsgericht verantworten. Den Männern wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Ein Schulausflug an den Bodensee endete für eine Klasse aus Baden-Württemberg 2010 mit einer Tragödie. Als sich die Kinder auf dem Waldspielplatz in Lindau für ein Klassenfoto aufstellten, stürzte ein Baum um und erschlug einen 14-jährigen Jungen.

Nach mehreren Gutachten kam die Staatsanwaltschaft zu dem Ergebnis, dass beim Aufbau, bei der Abnahme und der regelmäßigen Kontrolle des Spielplatzes gravierende Fehler gemacht wurden.

Bei den Angeklagten handelt es sich um Mitarbeiter des Forstamtes, eines Prüfungsgesellschaft und der Stadtgärtnerei. Der Prozess ist auf drei Tage angesetzt, es sollen 18 Zeugen und sechs Sachverständige gehört werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen