Bodensee-Konferenz
Pfänder-Tunnel: Korridorvignette soll bleiben

Am 30. Juni soll die zweite Röhre des Pfändertunnels bei Bregenz (Vorarlberg) eröffnet werden und dadurch der Verkehr wieder ungestört fließen können.

Damit läuft jedoch auch die vor wenigen Jahren eingeführte Korridorvignette für den rund 23 Kilometer langen Streckenabschnitt auf der österreichischen A 14 Rheintal-Autobahn aus. Befürchtet wird dadurch sowohl auf bayerischer als auch auf Vorarlberger Seite eine drastische Zunahme des Verkehrs auf der Nebenstrecke Lindau, Bregenz bis St. Margrethen in der Schweiz.

Doch die österreichische Bundesregierung hält am Auslaufen der Korridorvignette fest. Nun werden sich auch die Regierungschefs der Bodensee-Anrainerstaaten für einen Erhalt der Korridorvignette oder zumindest für die Einführung alternativer Maßnahmen starkmachen. Dies wurde bei dem jüngsten Treffen der Regierungschefs im Rahmen der Internationalen Bodensee-Konferenz (IBK) in Ofterschwang (Oberallgäu) entschieden.

Den ganzen Bericht zur Diskussion um den Erhalt der Korridorvignette finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 06.05.2013 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen