Polizeieinsatz
Peilsender am Auto einer Frau in Lindau angebracht

Einen großen Polizeieinsatz hat am Samstagnachmittag ein schwarzes Kästchen aus Kunststoff ausgelöst, das an einem Auto angebracht war. Weil die Polizei Sprengstoff in dem Behältnis nicht ausschließen wollte, wurde eine Sondergruppe des Landeskriminalamtes angefordert und die Schönauer Straße in Lindau-Hoyren gesperrt.

Das Kästchen entpuppte sich als Peilsender. Warum er an dem Auto der Frau angebracht worden war, ist unklar. Kurz nach 13 Uhr hatte sich eine 39-Jährige bei der Lindauer Polizei gemeldet, sie hatte an ihrem Fahrzeug im Bereich der Stoßstange ein schwarzes Kästchen entdeckt.

Das löste bei der Frau laut Polizei große Bedenken aus, weil ihr Auto in der Vergangenheit öfter beschädigt worden war. Zudem hatte ein Anwohner zwei Tage zuvor abends einen Mann mit Taschenlampe um das Auto schleichen sehen.

Mehr über das Thema lesen Sie in Der Westallgäuer vom 23.12.2014 (Seite 25).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020