Verhaftung
Niederländer versuchen, im Kreis Lindau Afghanen einzuschleusen

Drei Niederländer haben einen afghanischen Staatsbürger angeblich zufällig an einer österreichischen Tankstelle getroffen und ihn auf seine Bitte hin mit nach Deutschland genommen. So lautete nach Angaben der Polizei die Aussage der 20, 38 und 57 Jahre alten Männer, deren Pkw bei Sigmarszell (Kreis Lindau) kontrolliert wurde. Mit im Auto saß der 19-jährige Afghane, der sich im Vergleich zu den Niederländern nicht ausweisen konnte.

Die Fahnder verhafteten ihn wegen Verdachts der unerlaubten Einreise, seine Begleiter als mutmaßliche Schleuser. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich die vier Männer keineswegs zufällig in Italien getroffen haben, wo sich der Afghane in einer Einrichtung für Asylbewerber befand.

Der 19-Jährige wartet nun im Gefängnis auf seine Abschiebung. Die drei Niederländer sind wieder auf freiem Fuß.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen