Obstbau
Nachtfrost am Bodensee hat Ernteeinbußen zur Folge

Nachtfrost hat zu Schäden an den Blüten der Apfelbäume am Bodensee geführt. Inwieweit Ernteeinbußen zu befürchten sind, lasse sich erst in einigen Tagen absehen, sagt Martin Nüberlin, Vorsitzender der Obst-Erzeugergemeinschaft im bayerischen Bodenseeraum: 'Keine Panik, aber Sorgen' machten sich er und seine Kollegen. Das sind 180 Obstbau-Familienbetriebe im Großraum Lindau.

In der Nacht zum Donnerstag waren in einigen windgeschützten Mulden und Senken im Bodensee-Gebiet Temperaturen von fünf Grad unter null gemessen worden. 'Das ist kritisch', sagt Nüberlin. In den meisten Plantagen sanken die Temperaturen auf zwei Grad minus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 21.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020