Tatverdacht
Mutmaßlicher Brandstifter (54) von Lindau sitzt in Untersuchungshaft

Er sitzt in Untersuchungshaft und schweigt: Der mutmaßliche Brandstifter vom Berliner Platz in Lindau hat bislang keinerlei Angaben zur Tat oder zu seinen möglichen Motiven gemacht. Dies teilte Polizeisprecher Christian Eckel auf Nachfrage mit. <%IMG id='1003640' title='JVA Gitter'%>

<%LINK text='Bei dem Brand am Morgen des 4. August wäre es beinahe zu einer Katastrophe gekommen, da Gas ausgeströmt war' tag='' type='Artikel' id='2023532' %>. Bevor dieses aber explodieren konnte, waren die Rettungskräfte bereits da. Der Tatverdächtige ist ein 54-jähriger Mann, der zuletzt in Leipzig gewohnt hatte.

Er war von der Feuerwehr schwer verletzt neben dem Brandherd im Keller gefunden worden. Ein Rettungshubschrauber hatte ihn mit schweren Brandverletzungen und einer Rauchgasvergiftung in eine Spezialklinik geflogen. Mittlerweile geht es dem Mann aber nach Angaben der Polizei besser. Nachdem er zunächst noch in einem künstlichen Koma lag, hat er bislang keine Angaben gemacht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen