Wahlkampf
Ministerpräsident Seehofer bekräftigt sein Ja zur Lindauer Inselhalle

Einen Tag nach dem Fernsehduell mit seinem Herausforderer Christian Ude (SPD) war der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zu Gast am Bodensee.

Bei dem Gespräch in der Redaktion der Lindauer Zeitung bekräftige Seehofer sein Ja zur Inselhalle und stellte klar, dass der Freistaat im Fall der Zwei-Bahnhöfe-Lösung zu seinem Wort stehe, drei Millionen Euro an Fördergeldern zuzuschießen.

In Sachen Inselhalle blieb Seehofer seine Linie treu, keine konkrete Summe zu nennen, die der Freistaat zahlen werde. 'Sie können sich sicher sein, dass es genug sein wird, dass diese Maßnahme möglich ist', so Seehofer. Er halte an dem Zeitplan fest, 2015 die modernisierte Inselhalle wieder zu eröffnen.

An der Zwei-Bahnhöfe-Lösung gebe es nichts zu rütteln, machte Seehofer klar, da diese die Insel und das Festland umfangreich an den Zugverkehr anbinde. Außerdem berücksichtige diese Variante die geplante Verdichtung und Beschleunigung des Fernverkehrs auf der Strecke München-Lindau.

Den ganzen Bericht zu Ministerpräsident Seehofers Besuch in Lindau finden Sie in Der Westallgäuer vom 07.09.2013 (Seite 38).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019