Kulturvermittler
Migranten geben Erfahrungen an Neuankömmlinge im Westallgäu weiter

Sie kommen selbst aus fremden Ländern und sollen neuen Einwanderern oder Flüchtlingen dabei helfen, sich im Landkreis Lindau zurechtzufinden. Oder anders gesagt: Brücken bauen. <%IMG id='1135878' title='Kulturvermittler'%>

So formuliert es Tobias Walch vom Landratsamt Lindau. 14 sogenannte Kulturvermittler sind über ein Jahr lang in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen geschult worden. Nun haben sie im Rokokosaal in Lindau ihre Urkunden erhalten.

'Wir setzen auf Migranten, die schon länger hier sind, die ihre Erfahrungen an neue Einwanderer weitergeben können', so Walch. Hintergrund ist das Projekt 'Startrampe' des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschland (CJD) Bodensee-Oberschwaben.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ