Mann will 150.000 Euro schmuggeln

Zollbeamte haben in einem Zug einen Mann aufgegriffen, der nach Zollangaben 150.000 Euro Bargeld schmuggeln wollte. Das Geld war in drei Umschlägen zu je 50.000 Euro versteckt. Da der Betrag nicht angemeldet war, mußte der 49-Jährige eine Sicherheitsleistung von rund 22.000 Euro zahlen. Außerdem leiteten die Zollfahnder gegen den Mann aus Skandinavien ein Bußgeldverfahren ein. Der 49-Jährige war mit dem Eurocity auf der Fahrt von Zürich nach München.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen