Zoll
Lindauer Beamte schnappen Zollbetrüger

Zwei Bahnreisende sind Lindauer Zollbeamten Ende vergangener Woche ins Netz gegangen: Sie führten zu viel Bargeld aus der Schweiz nach Deutschland ein. Bei einem 53-Jährigen fanden die Beamten einen Scheck über 40000 US-Dollar. Eine Rentnerin hatte 12000 Euro in 500-Euro-Scheinen im Gepäck.

Ab 10000 Euro sind Bargeld und gleichgestellte Zahlungsmittel dem Zoll zu melden. Die beiden Reisenden gaben die Summen trotz mehrfacher Befragung jedoch nicht an. Den Zollbetrügern steht jetzt ein Bußgeldverfahren bevor. Außerdem wurde die Steuerfahndung eingeschaltet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020