Fördermittel
Lindauer Asklepios-Klinik bekommt 9,4 Millionen Euro Zuschuss vom Freistaat Bayern

Mit den Fördergeldern sollen die Intensivstation und die Zentral-Sterilisation modernisiert werden. Die Funktionsabteilungen werden baulich und technisch auf den aktuellen Stand gebracht.

'Die Intensivstation soll auf das aktuellste technische Niveau modernisiert und die Räumlichkeiten erweitert werden', sagt Daniel Weiß, Geschäftsführer der Lindauer Asklepios-Klinik.

Künftig sollen alle Patienten auf der Intensivstation in Einbettzimmern untergebracht werden. 'Der Umbau ermöglicht uns eine optimale Anbindung der Intensivstation und des Aufwachraumes an den OP-Bereich', erläutert Weiß.

Welche Maßnahmen die Askleios-Klinik noch vorhat, finden Sie in Der Westallgäuer vom 18.07.2013 (Seite 31).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen