Gericht
Lindau: 21-Jähriger wegen Einbruch und Körperverletzung zu Bewährungsstrafe verurteilt

'Nach sieben Jahren fühle ich mich das erste Mal klar im Kopf.' Der 21-Jährige, der sich in einem Schöffenprozess im Amtsgericht Lindau verantworten musste, kämpft mit massiven Drogenproblemen.

Mit elf Jahren begann er zu trinken, mit 13 kam der erste Joint, danach, so der Angeklagte 'alles'. Jetzt hat er die vielleicht letzte Chance bekommen, Ordnung in sein Leben zu bringen.

Schwarzfahren und Einbruch, Körperverletzung und Beleidigung, Bedrohung und Hausfriedensbruch - die Aufzählung der Anklagen war lang. Der 21-Jährige ist 'Stammkunde' vor dem Amtsgericht. Zahllose Vorstrafen wegen ähnlicher Delikte hat er auf dem Kerbholz, dazu hatte er noch einen Aktenordner bei sich, aus dem er eine noch nicht verhandelte Anklage nach der anderen zog.

Den ganzen Artikel über die Gerichtsverhandlung gegen den 21-jährigen Mann vor dem Lindauer Amtsgericht und die Anklagen gegen ihn finden Sie in Der Westallgäuer vom 29.04.2013 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen