Talk vor Ort
Langzeitarbeitslose alleine betreuen: Landkreis Lindau will immer noch Optionskommune werden

Seit mehreren Jahren ist das Angebot der Arbeitsagentur und des früheren Sozialamtes gebündelt, anfangs hieß es ARGE, mittlerweile läuft es unter dem Namen Jobcenter.

Einige davon werden ausschließlich auf kommunaler Ebene betrieben, im sogenannten Optionsmodell.

Bei uns in der Region sind die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Oberallgäu ab 2012 ebenfalls Optionskommunen und betreuen Landzeitarbeitslose alleine, sowohl in Fragen der finanziellen Unterstützung als auch bei der Suche nach Arbeitsplätzen. Auch der Landkreis Lindau hatte sich als Optionskommune beworben, wurde aber für das Programm nicht zugelassen. Doch der Landkreis Lindau will nicht kampflos aufgeben. Über die Pläne haben wir in Lindenberg mit Landrat Elmar Stegmann gesprochen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen