Special Gesundheit SPECIAL

Vögel
Landkreis Lindau warnt vor Geflügelpest

Das Friedrich-Loeffler-Institut warnt vor dem erneuten Auftreten der Geflügelpest bei Wild- und Nutzvögeln. (Symbolbild)
  • Das Friedrich-Loeffler-Institut warnt vor dem erneuten Auftreten der Geflügelpest bei Wild- und Nutzvögeln. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Das Landratsamt Lindau warnt aktuell vor dem Auftreten der Geflügelpest und bezieht sich dabei auf das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI). Laut dem FLI seien seit Ende Oktober in Deutschland bereits 14 Fälle der Influenza H5N5 und H5N8 bei verendeten Vögeln festgestellt worden. Betroffen waren Tiere, die in den Zwischen- und Überwinterungsquartieren an Nord- und Ostsee gefunden wurden. 

Das FLI schätzt die Gefahr für weitere Fälle in der Wild- und Nutztierpopulation in den kommenden Monaten als hoch ein. 

Geflügelhalter sollen Schutzmaßnahmen einhalten 

Das Veterinäramt des Landkreises Lindau bittet deshalb alle Geflügelhalter darum, die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen einzuhalten, um eine weitere Verbreitung der Erreger und ein "Eintrag des Erregers in Geflügelbestände" zu verhindern. 

Die genauen Maßnahmen seien in der Geflügelpest-Verordnung definiert. Nähere Informationen können auf der Homepage des FLI eingesehen werden. Geflügelhalter müssen die Anzahl und den Standort der gehaltenen Tiere dem Veterinäramt melden. Auffällige oder tote Wildvögel sollen ebenfalls gemeldet werden.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen