Filmpreis
Kurzfilm von Lindauerin Julia Drache (36) in Hollywood mit dem Student Acadamy Award ausgezeichnet

Die gebürtige Lindauerin Julia Drache hat das Drehbuch zum Kurzfilm 'Watu Wote – all of us' geschrieben, der in Hollywood mit dem 'Student Acadamy Award' ausgezeichnet wurde, dem Oscar für Nachwuchsfilmer.

Aufgewachsen ist die heute 36-Jährige in Lindau, 'im bunten Nationalitätengewirr einer Eisenbahnerwohnungssiedlung.' Schon in der Schule machte sie Experimente mit Filmen, bewarb sich nach dem Abitur mehrmals an Filmhochschulen. Erfolglos.

'Mangels Talents' oder weil eine 'ausreichende Begabung nicht festgestellt werden konnte', gingen die Ablehnungsbescheide ein. 'Das nervt. Aber diejenigen, die da über das Talent entscheiden, sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt die, von denen man überhaupt etwas lernen will', sagt sie im Nachhinein.

Drache arbeitete bereits mit Größen wie Doris Dörrie, Margarethe von Trotta oder Fatih Akin zusammen. Der nun ausgezeichnete Kurzfilm war ihre Abschlussarbeit an der Hamburg Media School.

Welcher Streifen Draches Leidenschaft für die Filmindustrie geweckt hat und wie sie Studium und Kinder unter einen Hut gebracht hat, erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 28.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ