Enegiebeirat
Kreisräte stehen Klimaschutzkonzept für den Kreis Lindau skeptisch gegenüber

Im Augenblick wird der Landkreis Lindau noch kein eigenes Klimaschutzkonzept erstellen lassen. Zwar liegt sogar schon ein bewilligter Förderbescheid auf dem Tisch. «Aber ich kann nichts beschließen, von dem ich noch nicht überzeugt bin», fasste Kreisrat Hans Rädler die Meinungen seiner Kollegen im Energiebeirat zusammen. Ginge es nach dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza), dann wäre dieses Thema abgehakt: Eza-Chef Martin Sambale hatte bei seinem Vortrag vor den Landkreisbürgermeistern den Kreis Lindau schon ganz selbstverständlich in der Reihe der Allgäuer Gebietskörperschaften genannt, die an Energie- oder Klimaschutzkonzepten arbeiten.

Dabei haben die hiesigen Kreisräte diesem Projekt noch gar kein grünes Licht gegeben.

Förderbescheid liegt vor

Eza-Mitarbeiter Hans-Jörg Barth glaubte, ein besonders schlagkräftiges Argument in der Hand zu haben: Nach knapp zwei Jahren und drei Anläufen liegt seit knapp zwei Wochen der Förderbescheid für den Landkreis Lindau vor.

Kreiskämmerer Erwin Feurle wusste dazu auch Zahlen: Insgesamt sollte das Klimaschutzkonzept für den Landkreis rund 53000 Euro kosten, davon würden 65 Prozent durch Fördergelder abgedeckt, sodass der Kreis selbst dafür nur etwa 18000 Euro zahlen müsste.

Doch das ist für die Kreisräte kein Argument. << Was bringt uns das konkret? >> wollte im Energiebeirat nicht nur Landrat Elmar Stegmann wiederholt von Barth wissen. Der Energiefachmann verwies vor allem auf die Vorbildfunktion, die der Kreis habe: << Er ist Motivator für die Gemeinden und schiebt Prozesse an. >>

Selbst für Kreisrat Steffen Riedel als Vorsitzenden des Energiebeirates stellte sich die Frage: << Ist ein Landkreisklimaschutzkonzept sinnvoll? >> Seine Kollegin Angela Feßler erinnerte daran, dass bereits zwölf Landkreisgemeinden ein solches Konzept haben und beispielsweise mit der Wirtschaft im Kreisgebiet in Kontakt stehen.

Einhellig hat deshalb der Energiebeirat des Landkreises einen möglichen Beschluss zum Thema erst einmal vertagt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020