Lindau
Kein Fall von Rinder-Tuberkulose im Landkreis Lindau

Während im benachbarten Oberallgäu immer mehr Fälle von Rinder-Tuberkulose (TBC) entdeckt werden, gilt Entwarnung für den Landkreis Lindau. 'Wir hatten hier bislang keinen einzigen Fall', sagt Christine Münzberg, Leiterin der Abteilung Kommunales, Sicherheit und Ordnung im Landratsamt.

Das gelte nicht nur aktuell, sondern auch für die vergangenen Jahre. Möglicher Grund: Im Landkreis gibt es laut Münzberg kein Rotwild, das als Überträger der durch Bakterien hervorgerufenen Infektionskrankheit gilt. Sie befällt vor allem die Lunge und kann im Extremfall zum Tod führen.

Termin: Der BDM Lindau veranstaltet am heutigen Mittwoch ab 20 Uhr im Bräustüble in Meckatz einen Infoabend über Rinder-TBC. Es spricht Dr. Harald Wirsching, Leiter des Veterinäramtes.

Wie andere Landkreise in der Umgebung von TBC betroffen sind und ob der Mensch gefährdet ist, finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung, Ausgabe 'Der Westallgäuer'. Die Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den online als e-Paper.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen