Amtsgericht
Jahrelang die Sozialkassen geschädigt: Westallgäuer Unternehmer (65) zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und 400.000 Euro Geldbuße verurteilt

Zwei Jahre Haft auf Bewährung, dazu eine Geldbuße von 400.000 Euro. Diese Strafe hat das Amtsgericht Lindau gestern nach einer zweitägigen Verhandlung gegen einen Westallgäuer Unternehmer verhängt. Er hatte über Jahre hinweg in seinen beiden Firmen systematisch Sozialabgaben nicht abgeführt.

Das Gericht ging am Ende von einer Schadenssumme von knapp 760.000 Euro aus. Um den Gang ins Gefängnis kam der Angeklagte nur herum, weil er die Taten gestand, nach anfänglichem Zögern mit den Ermittlern des Zolls zusammengearbeitet und den Schaden schon vor der Verhandlung wiedergutgemacht hatte.

Den ausführlichen Prozessbericht über die Motive, die Vorgehensweise und die Anzahl der Fälle, dazu die Urteilsbegründung des Gerichts lesen Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 04.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen