Politik
Interview mit Lindenbergs SPD-Urgestein Leo Wiedemann zum 70. Geburtstag: Ich war oft in der Minderheitenposition

Er ist eines der SPD-Urgesteine im Landkreis Lindau, der Vater des Sozialistenhutes und der dienstälteste Lindenberger Stadtrat. Am 20. Januar feiert Leo Wiedemann seinen 70. Geburtstag. Im Interview mit unserer Zeitung spricht er über seine Parteiverbundenheit und politische Vorbilder.

Haben Sie mal ausgerechnet, wie viele Jahre Ihres Lebens Sie mit Sitzungen, Debatten und Parteiversammlungen verbracht haben?

Leo Wiedemann: Da zähle ich lieber nicht nach – da wären wir im astronomischen Bereich. Ich bin 1963 in die SPD eingetreten. Kurz danach ging es schon los bei den Jusos. 1972 kam dann der Stadtrat hinzu.

Hand aufs Herz: Haben Sie auch mal mit einer anderen Partei geliebäugelt? Oskar Lafontaine, eines Ihrer Vorbilder, ist ja zu den Linken gewechselt

Leo Wiedemann: Nein. Ich war zwar oft in der Minderheitenposition als Linker in der SPD, aber immer der Meinung, dass man mit dieser Partei am meisten erreichen kann. Man muss beharrlich um seine Position kämpfen – wie ein Helmut Schmidt oder Gerhard Schröder es erfolgreich getan haben.

Wer steht denn auf Ihrer Wunschliste für den Sozialistenhut?

Leo Wiedemann: Wer heuer kommt, möchte ich nicht verraten. Aber für 2017 wäre Martin Schulz toll. Wobei man sagen muss, dass es immer einfach wird, Preisträger zu finden. Die Absagen werden spärlicher. Man kann mit Fug und Recht sagen – Lindenberg hat zwar das Deutsche Hutmuseum, aber der Sozialistenhut ist bekannter.

Was Leo Wiedemann zu Gerüchten über seinen vorzeitigen Abschied aus dem Stadtrat sagt, lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 20.1.2016

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Benjamin Schwärzler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019