Jahrhundertprojekt
Inselhalle in Lindau soll jetzt fast 43 Millionen Euro kosten

Die Lindauer Inselhalle wird teurer und teurer. Die neuesten Kostenschätzungen gehen von 42,7 Millionen Euro aus - mehr als das Doppelte der am Anfang einmal angenommenen Summe. Dabei liegen die Kosten für das geplante Parkhaus nach wie vor bei knapp 6,1 Millionen Euro. Die neue Halle aber soll nach Stand der Dinge 36,6 Millionen Euro kosten.

Die Gründe für die neueste Steigerung sind vielfältig. Laut Oberbürgermeister Gerhard Ecker hat sich die Stadt im Sommer vom früheren Projektsteuerer getrennt, weil der wohl überfordert war. Jetzt habe man absolute Fachleute, die nicht mit geschönten Zahlen arbeiten und auch keinen Bereich vergessen.

Ecker geht davon aus, dass es keine weitere Kostenexplosion geben wird, denn das Büro habe alles am oberen Rand berechnet. Tatsächlich nannte Ralph Kaemmerle von der Firma Hitzler-Ingenieure im Lindauer Stadtrat als Risiken vor allem solche Dinge, die die Kommunalpolitik beeinflussen kann. dik/pem)

Den ganzen Bericht über die Kostenexplosion beim Bau der Inselhalle finden Sie in Der Westallgäuer vom 29.09.2014 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019