Memmingen und Lindau: So laufen die Impfungen
Impfungen nehmen Fahrt auf: Arztpraxen und Impfbus unterstützen

Ab dem 27. Dezember sollen die Impfungen starten. (Symbolbild)
  • Ab dem 27. Dezember sollen die Impfungen starten. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von Angelo Esslinger auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

"Dass das Impfen in den Impfzentren in der vergangenen Woche etwas Fahrt aufgenommen hat, macht mir Hoffnung", freut sich Landrat Elmar Stegmann auf der Landkreis-Homepage. Auch die Arztpraxen hätten den Impfstart "sehr gut gemeistert". Seit 01. April haben laut der aktuellen Zahlen gut 1.600 Menschen ihre Erstimpfung in den Lindauer Impfzentren bekommen, dazu über 500 in Arztpraxen (Stand: 09.04.2021).

Memmingen und Unterallgäu: Impfbus soll helfen

Auch in Memmingen sind in einigen Arztpraxen die Impfungen angelaufen. Die Priorisierungsgruppe 1, also die Über-80-Jährigen, sind laut Stadt "nahezu vollständig geimpft". Weiteren Schub sollen die Impfungen in Memmingen und im Landkreis Unterallgäu mit einem Impfbus bekommen. Der Impfbus soll am Mittwoch, 14. April starten, erster Einsatz: Dickenreishausen. Personen ab 70 Jahren aus Dickenreishausen, Volkratshofen und Buxach, die sich zur Impfung angemeldet haben, können sich im Impfbus impfen lassen.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ