Urteil
Haft: Messerstecher aus Lindauer Asylbewerberheim müssen ins Gefängnis

Im Prozess um eine Messerstecherei in einem Lindauer Asylbewerberheim sind beide Angeklagte zu Haftstrafen von dreieinhalb und vier Jahren Haft verurteilt worden.

Die somalischen Asylbewerber haben zugegeben, dass sie während eines Streits um eine dreckige Küche auf zwei Mitbewohner mit Küchenmessern losgegangen sind.

Nachdem sie einem Syrer bereits zweimal in den Rücken gestochen hatten, versuchte einer der Angeklagten, seinem Opfer das Messer in den Kopf zu stoßen. Die Klinge brach ab, die eineinhalb Zentimeter lange Messerspitze blieb stecken und musste im Krankenhaus operativ entfernt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019