Prozess
Großmutter erstochen, Mutter schwer verletzt: Frau (28) muss in die Psychiatrie

  • Foto: Davor Knappmayer
  • hochgeladen von Pia Jakob

Im August letzten Jahres soll sie ihre Großmutter mit einem Küchenmesser erstochen und ihre Mutter schwer verletzt haben: Eine 28-jährige Frau musste sich am Dienstag in Kempten vor dem Landgericht wegen mutmaßlichen Totschlags verantworten. Die 28-Jährige hat mehrfach mit einer 14 Zentimeter langen Klinge auf ihre 86-jährige Großmutter, die im Rollstuhl saß, eingestochen und sie dadurch getötet. Die junge Frau wird nun in einem psychiatrisches Krankenhaus untergebracht.

Auch ihrer Mutter soll die Frau das Messer in den Bauch gerammt haben. Der 55-Jährigen gelang es, sich schwer verletzt ins Bad zu flüchten und von dort die Polizei zu rufen. Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtet, kam es zwischen den drei Frauen, die zusammen lebten, immer wieder zu Streit.

Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft war die Enkelin bei der Tat schuldunfähig, weil sie an einer paranoiden Schizophrenie leidet. Wie die dpa berichtet, ging die Strafkammer davon aus, dass die Beschuldigte wegen ihrer Krankheit auch künftig eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen könnte. Der Richter ordnete deshalb die Unterbringung in einer Fachklinik an.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019