Video von der Österreichischen Grenze
Grenzkontrollen wegen Coronavirus: Lange Schlangen am Grenzübergang Lindau/Bregenz

Grenzkontrolle am Grenzübergang Bregenz/Lindau bei der Einreise aus Österreich wegen Coronavirus
12Bilder
  • Grenzkontrolle am Grenzübergang Bregenz/Lindau bei der Einreise aus Österreich wegen Coronavirus
  • Foto: Davor Knappmeyer
  • hochgeladen von Holger Mock

Grenzschließungen zu Österreich, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und Dänemark: Seit Montag, 16.03.2020 sind Grenzkontrollen an den Binnengrenzen vorübergehend wiedereingeführt. An den Grenzen von Österreich ins Allgäu bilden sich teilweise lange Schlangen. Wer keine Waren transportiert, Pendler ist oder die Wichtigkeit der Einreise begründen kann, muss umkehren.

Die Maßnahme dient der Eindämmung des Coronavirus. "Die Lage ist sehr ernst, und wir müssen und werden darauf reagieren," so Bundesinnenminister Horst Seehofer. Am Wichtigsten sei die Unterbrechung der Infektionskette. Deutsche Staatsbürger, die sich momentan im Ausland befinden, haben "selbstverständlich das Recht, in ihr Heimatland wieder einzureisen."

Im Einsatz zur Grenzkontrolle sind laut Pressestelle der Polizei in Kempten auch Grenzpolizisten aus dem Allgäu. Als Beamte der Bayerischen Landespolizei unterstützen sie die Bundespolizei, die die Grenzkontrollen federführend durchführt.

Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage

Wichtige Informationen des Landratsamtes Lindau für Autofahrer

Die Anschlussstelle Lindau ist wegen der Kontrollen / Rückleitung des Verkehrs komplett gesperrt. Autofahrer, die von Wangen her kommen, werden dringend gebeten, die Ausfahrten Weißensberg und Sigmarszell zu nutzen.

Welche Grenzübergänge im Landkreis Lindau sind passierbar?

Nach Rückfrage bei der Bundespolizei sind folgende Grenzübergänge mit Kontrollen passierbar: Grenzübergang auf der Autobahn A 96 sowie der Grenzübergang Ziegelhaus, Lindau.

Welche Grenzübergänge im Landkreis sind nicht mehr passierbar?

Nach Rückfrage bei der Bundespolizei sind folgende Grenzübergänge nicht mehr passierbar:

  • Grenzübergang Rickenbach
  • Grenzübergang Niederstaufen
  • Grenzübergang Scheidegg 
  • Grenzübergang Scheffau 
  • Grenzübergang Oberreute 

Außerdem sind auch alle kleinen Grenzübergänge – auch entlang des Bodenseeradwegs – nicht mehr passierbar.

Wer darf die Grenze passieren?

Laut Aussage der Bundespolizei dürfen die Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft nach Deutschland einreisen, die nachweisen können, dass sie

  • als Grenzgänger arbeiten (Nachweis: Dienstausweis, Kopie Arbeitsvertrag, schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers)
  • einen Dienstleistungsauftrag o.ä. haben (Nachweis: Auftragsbestätigung) 
  • einen Angehörigen pflegen müssen 

Andere Personen werden an der Grenze konsequent abgewiesen. Hiervon sind besonders österreichische und schweizerische Staatsbürger betroffen, die auf deutscher Seite einkaufen wollen. Die umfassenden Kontrollen führen zu langen Staus an den beiden kontrollierten Grenzübergängen. Stellen Sie sich auf längere Wartezeiten ein. Vermeiden Sie alle unnötigen Fahrten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen