Geschäftsführung zufrieden
Gartenschau Lindau: Schon über 6.000 Besucher am Pfingstwochenende

Die kunterbunte Spieleland-Wiese war am Wochenende gut besucht.
2Bilder
  • Die kunterbunte Spieleland-Wiese war am Wochenende gut besucht.
  • Foto: Natur in Lindau
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Über 6.000 Menschen haben die Gartenschau in Lindau am verlängerten Pfingstwochenende besucht. "Mit diesem Start sind wir am ersten Wochenende sehr zufrieden", sagt Knoll, die zusammen mit Meinrad Gfall die Geschäftsführung der Gartenschau bildet. "Das Wetter war ziemlich durchwachsen und die Personen müssen noch einen negativen Corona-Test am Eingang vorzeigen."

Bis zu 4.000 Besucher am Tag erlaubt

Je nach Inzidenz dürfen zwischen 2.500 und 4.000 Besucher pro Tag auf das Gartenschau-Gelände. Der Pfingstsonntag war mit rund 2.600 Gästen der besucherstärkste Tag. "Besonders freut uns auch, dass an diesem Tag über 900 Dauerkarten-Besitzer auf dem Gelände waren", sagt Knoll. Vor allem das Sportband mit dem Skatepark und dem Boulderblock und die Angebote für Kinder seien dicht bevölkert gewesen. 

Vorherige Registrierung und Terminvereinbarung nicht mehr notwendig

Laut der Geschäftsführung ist auch das Verständnis für den Corona-Testnachweis bei den Besuchern und Ausstellern hoch. "Wir haben nun am Eingang-Nord eine Teststation eingerichtet. Diese wird gut angenommen", sagt Gfall. Wer auf die Gartenschau besuchen will, braucht einen Test, der Test darf nicht älter als 24 Stunden ist. Kinder bis sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Eine vorherige Registrierung und Terminvereinbarung ist allerdings nicht mehr notwendig

Tickets, Corona-Regeln und Attraktionen: Alle Infos zur Lindauer Gartenschau
Die kunterbunte Spieleland-Wiese war am Wochenende gut besucht.
Die kunterbunte Spieleland-Wiese war am Wochenende gut besucht.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ