Projekt
Finanzierungsvertrag unterzeichnet: Baubeginn am Lindauer Bahnhof steht an

Für den Fernverkehr hat er im nächsten Jahr ausgedient: Der Bahnhof auf der Lindauer Insel.
  • Für den Fernverkehr hat er im nächsten Jahr ausgedient: Der Bahnhof auf der Lindauer Insel.
  • Foto: Christian Flemming
  • hochgeladen von Pia Jakob

Um den Standort wurde lange gestritten, das Vorhaben wurde lange vorbereitet: Die Stadt Lindau sowie die Bahn und die Staatsregierung haben den Finanzierungsvertrag unterschrieben, der Bau für den neuen Lindauer Bahnhof kann beginnen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Ende 2020 soll der Bahnhof fertig sein. 

Es wird dann zwei Bahnhöfe in Lindau geben, als Kompromiss nach zwei Bürgerentscheiden bleibt der Bahnhof auf der Insel für den Nahverkehr bestehen. Der neue wird im Stadtteil Reutin entstehen und die Reisezeit nach München, Stuttgart und Zürich verkürzen. "Der neue Fernverkehrs- und Grenzbahnhof ist für die internationalen Eisenbahn-Achsen von München und Ulm über Vorarlberg nach Zürich von enormer Bedeutung", wird Verkehrsminister Hans Reichhart von der Süddeutschen Zeitung zitiert. Der neue Bahnhof ist Teil der Elektrifizierung und Modernisierung der Bahnstrecke München-Zürich, wo bislang nur Dieselloks verkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019