Großprojekt
Eichwaldbad in Lindau könnte neuem Vitalbad weichen: Einigung zwischen Stadt und Investor fehlt noch

Seit vielen Jahren träumen die Lindauer von einem neuen Bad. Weil das finanzielle Risiko für die hoch verschuldete Stadt aber zu groß war, landeten die Pläne vorübergehend in der Schublade.

Im Sommer kamen sie wieder hervor, weil ein Investor ernsthaftes Interesse bekundet hat - und jetzt könnte es ganz schnell gehen: Wenn sich Stadt und Geldgeber einigen, könnten im Frühjahr 2015 die Bagger im Strandbad Eichwald anrollen, an dessen Stelle ein Neubau mit umfangreichem Angebot entstehen soll.

Konkret geht es darum, das Eichwaldbad und das Hallenbad Limare (zwischen Lindaupark und Kreissparkasse) an einem Standort zu vereinen. Beide Betriebe benötigen insgesamt 1,4 Millionen Euro Zuschuss pro Jahr, erläutert Florian Schneider von den zuständigen Stadtwerken.

Mehr über die Pläne und wann das neue Bad fertiggestellt sein könnte, erfahren Sie in Der Westallgäuer vom 21.10.2014 (Seite 25).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen