Bundestagswahl
Dr. Gerd Müller erreicht über 60 Prozent im Wahlkreis Kempten, Oberallgäu und Lindau

43Bilder

Fast zehn Prozent Zuwachs an Stimmen und mit 60,7 Prozent wieder in den Bundestag gewählt - das ist für Dr. Gerd Müller im Wahlkreis 256 Kempten, Oberallgäu und Lindau 'einfach überwältigend.' Der parlamentarische Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium konnte es kaum fassen.

Das ist ein 'riesiger Vertrauensbeweis', sagte der 58-Jährige. Seit 1994 sitzt Müller für die CSU im Bundestag. Seit damals liegt der Allgäuer stets über dem Ergebnis seiner Partei. Die 60-Prozent-Marke knackte Müller jetzt zum dritten Mal. Seit November 2005 ist er Staatssekretär im Ministerium von Ilse Aigner. Respekt nötigte seine Arbeit in Berlin auch seinem Allgäuer Abgeordnetenkollegen Stephan Thomae (FDP) ab, dem der Einzug gestern erwartungsgemäß nicht gelang.

In Kaufbeuren hallte der Jubel bis auf die Straße. Dort wurde der CSU-Direktkandidat Stephan Stracke in einem Altstadtlokal von Parteikollegen, Freunden und Familie gefeiert. Der 39-jährige Jurist holte knapp 60 Prozent der Erststimmen im Wahlkreis Ostallgäu, der von Füssen bis nach Memmingen reicht.

Den ganzen Bericht über Dr. Gert Müller und wie er das Ergebnis aufgenommen hat finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.09.2013 (Seite 21).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen