Gefährdetes Ökosystem
Der amerikanische Signalkrebs bedroht heimische Arten im Bodensee

Signalkrebse, die eigentlich in Amerika beheimatet sind und über Tierimporte hier eingeschleppt wurden, sind am Bodensee auf dem Vormarsch und bedrohen die angestammten Krebsarten des Schwäbischen Meeres. Auch in der Nähe von Lindau breiten sich Signalkrebse immer mehr aus. <%IMG id='1399931' title='Signalkrebs'%>

Er ist aggressiver, vermehrt sich stärker und verdrängt die anderen Krebsarten. Und das wirkt sich schädlich auf das natürliche Gleichgewicht aus. Signalkrebse tragen zudem eine gefährliche Krankheit mit sich, die zwar nicht auf den Menschen übertragbar und für die eingewanderten Krebse selbst nicht gefährlich ist, aber heimische Krebse zunehmend dezimiert: die Krebspest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen