Impfungen nur noch für Personen aus dem Landkreis
Corona im Landkreis Lindau: Landrat Stegmann appelliert an die Bürger

Im Landkreis Lindau gelten die Maßnahmen für regionale Hotspots und der Stufe rot der bayerischen Krankenhaus-Ampel. (Symbolbild).
  • Im Landkreis Lindau gelten die Maßnahmen für regionale Hotspots und der Stufe rot der bayerischen Krankenhaus-Ampel. (Symbolbild).
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Im gesamten Landkreis Lindau ist das Infektionsgeschehen dramatisch hoch - die Tendenz ist weiter steigend. Seit Sonntag, 7.11.2021 gelten die Maßnahmen für regionale Hotspots und der Stufe rot der bayerischen Krankenhaus-Ampel. Landrat Elmar Stegmann appeliert deshalb an die Bevölkerung.

"Infektionslage ist absolut dramatisch"

Landrat Elmar Stegmann appelliert laut einer Pressemitteilung des Landratsamts Lindau nochmals nachdrücklich an die Bürgerinnen und Bürger, freiwillig auf Veranstaltungen zu verzichten, Kontakte zu reduzieren, die Hygiene-Regeln einzuhalten, FFP2-Masken zu tragen und beispielsweise vor Besuch eines Pflegeheimes einen Selbsttest durchzuführen. "Eine solche Infektionslage ist absolut dramatisch, denn ein solch diffuses Infektionsgeschehen auf so breiter Ebene bedeutet, dass das Virus in einem bisher noch nicht da gewesenen Ausmaß unter uns ist", so die Warnung von Landrat Stegmann. "Umso wichtiger ist es, dass wieder jeder Einzelne Verantwortung übernimmt und gut auf sich und seine Nächsten aufpasst", erklärt Stegmann weiter. 

Impfungen nur noch für Landkreisbürger

Viele Menschen melden sich aktuell für eine Impfung im Impfzentrum Lindau an oder kommen zu einem der Sonderimpftermine ohne Anmeldung. Wegen dieser sehr hohen Nachfrage, sind Impfungen bis auf Weiteres  nur noch für Landkreisbürgerinnen und -bürger möglich. Über begründete Ausnahmen entscheidet das Impfzentrum. Impfungen werden allerdings auch nach wie vor von niedergelassenen Ärzten durchgeführt. Insgesamt wurden in den Impfzentren im Landkreis Lindau 66.010 Impfungen durchgeführt (Stand: 12.11.21). 

Die Lage im Landkreis Lindau

Im Landkreis Lindau haben sich innerhalb einer Woche 350 Menschen neuinfiziert. Derzeit stecken sich auch immer wieder geimpfte Menschen an. In dieser Woche waren dies 90, die jedoch alle nur leichte bis mittlere Erkältungssymptome haben. Aktuell müssen 11 Menschen aus dem Landkreis Lindau aufgrund ihrer Erkrankung stationär behandelt werden. Es gab keinen weiteren Todesfall. Stegmann sagte dazu: "Ich hoffe, dass sich viele Menschen die Warnung zu Herzen nehmen und freiwillig Maßnahmen ergreifen".

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen