Religionen
Bundespräsident eröffnet Weltversammlung "Religions for Peace" in Lindau

„Ring for Peace“ heißt die siebeneinhalb Meter hohe Holzskulptur, die in Lindau dauerhaft an die Bewegung von „Religions for Peace“ erinnern soll. Deren Weltversammlung hat gestern Bundespräsident Steinmeier eröffnet.
  • „Ring for Peace“ heißt die siebeneinhalb Meter hohe Holzskulptur, die in Lindau dauerhaft an die Bewegung von „Religions for Peace“ erinnern soll. Deren Weltversammlung hat gestern Bundespräsident Steinmeier eröffnet.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Sie wollen Frieden stiften und sind überzeugt davon, dass ihr Glaube sie dazu befähigt. Vier Tage lang tauschen sich in Lindau 900 Frauen und Männer aus 125 Ländern aus mit der Vision, die Welt friedlicher zu machen. Dabei wissen die Vertreter von über einem Dutzend Religionsgemeinschaften sehr wohl, dass im Namen des Glaubens Kriege geführt wurden und werden.

Als „gemeinsame Botschaft von Lindau“ forderte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Eröffnungsrede: „Religion darf niemals Rechtfertigung von Hass und Gewalt sein. Kein Krieg darf geführt werden im Namen der Religion!“

Steinmeier hatte den Versammelten in der Inselhalle zuvor den Song „Imagine“ von John Lennon als Friedenshymne angeboten und die Verse vorgetragen, in denen der Musiker von einer Menschheit träumt, die friedvoll zusammenlebt. Wie gerne sie Lennons Utopie teilen, zeigten die 900 Delegierten mit spontanem Applaus, woraufhin Steinmeier weitere Verse des „dezidiert religionskritischen Lieds“ zitierte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 21.08.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ingrid Grohe aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019