Kultur
Bregenzer Festspiele: Oper Rigoletto von Giuseppe Verdi auf der Seebühne

Im überdimensionalen Clownskopf der Bregenzer „Rigoletto“-Szenerie können sogar Sänger stehen – und singen.
26Bilder
  • Im überdimensionalen Clownskopf der Bregenzer „Rigoletto“-Szenerie können sogar Sänger stehen – und singen.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Opernhäuser sind eine „ziemlich elitäre Angelegenheit“, meint Philipp Stölzl. Ihn dagegen treibe das Populäre an. Der Regisseur hat Spielfilme wie „Der Medicus“ ebenso gedreht wie Musikvideos für Rammstein. Mit dem Auftrag, auf der Bregenzer Seebühne Verdis „Rigoletto“ zu inszenieren, wurde ein Traum wahr. „Hier gibt es Oper für viele Menschen“, schwärmt der gebürtige Münchner. Giuseppe Verdi hält Stölzl für den „Pop-Musiker unter den Komponisten“, und die Verkaufszahlen geben ihm Recht: Schon vor der Premiere sind 95 Prozent der 190.000 Seebühnen-Tickets gebucht.

Philipp Stölzl glaubt die Erwartungen der Kartenbesitzer zu kennen und verspricht, „ein knalliges, buntes Spektakel“ abzuliefern, bei dem der aus dem See ragende, mit Robotertechnik vollgestopfte Clownskopf eine wichtige Rolle spielen wird. Diese Bühnenskulptur erdachte Stölzl selbst. Als ein vertrautes Bild erleichtere sie den Zugang zur Geschichte, glaubt er. „Die Zuschauer kennen den Zirkus eher als einen Fürstenhof der Renaissance.“ Vor allem aber sieht Stölzl im Clown eine komische und tragische Figur, wie sie der Hofnarr Rigoletto im Opernlibretto abgibt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 16.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ingrid Grohe aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019