Arbeiten
Baustellen bei der Deutschen Bahn: Ab 22. Juli Bus statt Zug in Lindau

Deutsche Bahn.

Bahnfahrer im Raum Lindau müssen sich die nächsten Wochen auf einige Baustellen einstellen.

Weil am neuen Fernbahnhof in Lindau am Bodensee und für neue Weichen und Gleise Bauarbeiten stattfinden, wird zwischen Lindau Hauptbahnhof und Lochau-Hörbranz sieben Wochen lang auf Busse umgestellt. Das gilt laut der Deutschen Bahn ab Montag, 22. Juli. 

Auch zwischen München und Bregenz entfallen in dieser Zeit die Eurocity-Züge. Von Bregenz nach Zürich werden dann lediglich je zwei Züge am Tag in beide Richtungen fahren. Wer nach Zürich muss, kann von München Fernbusse nutzen. Der IC-Bus etwa fährt laut Deutscher Bahn alle zwei Stunden und macht keinen Zwischenstopp.

Wegen der Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen Lindau und Hergatz müssen Bahnfahrer an den Wochenenden vom 26. bis 28. Juli und 23. bis 25. August sowie in der ersten Septemberwoche auf Busse umsteigen. Von den Zugausfällen betroffen sind Bahnen aus und in Richtung Kempten/Immenstadt und in Richtung Memmingen beziehungsweise Aulendorf in Baden-Württemberg.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019