Sperrung
Bahnunfall in Hergensweiler: Autofahrer (49) durchbricht Bahnschranke und rammt fahrenden Zug

7Bilder

Großes Glück hat ein Mann gehabt, der an einem Bahnübergang in Hergensweiler (Kreis Lindau) mit einem Auto einen Zusammenstoß mit einem Zug gehabt hat. Der Mann fuhr mit dem Wagen auf der Pfänderstraße in Richtung Ortsmitte auf den Bahnübergang zu. Wie die Polizei mitteilt, war er dabei alleine im Wagen.

Nach eigenen Angaben von der Sonne geblendet, sah er die heruntergelassene Schranke sowie den in diesem Moment nahenden Zug nicht, der Richtung Lindau fuhr. Der Wagen fuhr durch die Schranke und stieß mit dem Zug zusammen.

Glück hatte der Autofahrer, weil der Zug das Auto nicht frontal erfasste, sondern der Wagen den Zug seitlich rammte. So überstand der Mann den Zusammenstoß unverletzt. Das Auto dürfte dennoch laut Polizei Totalschaden haben. Am Zug hingegen, der an dieser Stelle rund 120 Stundenkilometern schnell war, entstanden nur geringe Schäden, die von der Bahn auf rund 1500 bis 2000 Euro geschätzt werden. Hinzu kommen rund 600 Euro Schaden am Schlagbaum.

Die Zugstrecke Buchloe-Lindau war zunächst gesperrt, wurde aber nach etwas mehr als einer Stunde wieder freigegeben. Der beschädigte Zug mit den darin sitzenden Passagieren fuhr ebenfalls weiter.

Mehr über den Unfall lesen Sie in Der Westallgäuer vom 23.12.2014 (Seite 25).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen