Großprojekt
Bahnübergänge Richtung Lindau Insel werden für 21 Millionen Euro beseitigt

Mehrere Millionen Euro wollen Stadt, Bahn und Freistaat in Lindau investieren, um die beiden Bahnübergänge in Richtung Insel zu beseitigen. Dort stehen Autos, Radler und Fußgänger derzeit noch häufig vor verschlossener Schranke. <%IMG id='1137346' title='Bahnübergang'%>

Sowohl an der Bregenzer Straße (bei Landratsamt/Kreissparkasse) als auch am Langenweg (beim Arbeitsamt) führt der Verkehr auf die Insel über Gleise. Und weil an dieser Stelle alle Züge vorbeikommen, die den Hauptbahnhof als Start-/Zielort haben, sind die Schranken meist geschlossen. Vor allem im Sommer, wenn viele Urlauber auf die Insel wollen, bedeutet das Stau. Noch.

Die Stadt und die Bahn AG haben in Lindau nun die Pläne vorgestellt, um die Verkehrssituation zu verbessern. Das Großprojekt ist mit aufwendigen Baumaßnahmen verbunden, kostet rund 21 Millionen Euro und soll - wenn alles nach Plan läuft - im Frühjahr 2015 starten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen