Falsches Ticket
Bahn-Ausflug an den Bodensee endet für Kemptener Ehepaar bei der Bundespolizei

Auch Tage nach der Fahrt ist der Bahnkunde noch verärgert. Ein Sonntagsausflug mit der Bahn an den Bodensee endete mit einem Besuch der Bundespolizei. Grund: Ein falsch gelöstes Bayernticket. Der Kemptener und seine Frau mussten als 'Schwarzfahrer' jeweils 60 Euro berappen.

Ein Schaffner habe seine Frau 'in ziemlich rüdem Tonfall' auf das falsch gelöste Ticket hingewiesen, schildert der Kemptener. Sie müsse neue Tickets lösen und bezahlen. Der Ehemann schaltet sich ein, verweist darauf, dass der Bahn ja kein Schaden entstanden, das Verhalten des Schaffners also formalistisch und bürokratisch sei.

Der Bahnbedienstete reagiert: In dem Fall müsse er die Bahnpolizei verständigen, weil die beiden Kemptener 'Schwarzfahrer' seien. Folge: In Lindau warten am Hauptbahnhof zwei Beamte der Bundespolizei auf die Bahnreisenden.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 13.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen