Freizeit
Aus für das geplante Vitalbad in Lindau

Einen entsprechenden Beschluss hat der Stadtrat in nicht-öffentlicher Sitzung gefasst. Außer den Freien Bürgern haben alle Fraktionen dafür gestimmt, die Pläne für das Millionenprojekt endgültig zu den Akten zu legen.

Am Eichwald sollte nach den Vorstellungen der Stadt ein großes Bad entstehen samt Freibad, einem Hallenbad mit dem Leistungsumfang des bestehenden Limare und einem zusätzlichen Vitalbad. Dafür sollte ein privater Investor gefunden werden.

Die Stadt wollte jährlich eine Million Euro beisteuern. Doch es fand sich niemand, der bereit gewesen wäre, unter diesen Bedingungen den Badekomplex zu finanzieren. Auch in abgespeckter Fassung hätte die Stadt das Geld für den Bau allein aufbringen müssen. Dieses Risiko war den Lindauer Stadträten zu groß.

Wie es mit den Plänen zum Lindauer Vitalbad weitergeht finden Sie in Der Westallgäuer vom 01.10.2013 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen