Sonderausstellung
Auf den Spuren der Brauerei-Vorfahren: Nachfahren kommen aus ganz Deutschland nach Hergensweiler

Die aktuelle Sonderausstellung '500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot – Brauereien im Landkreis Lindau ab dem 18. Jahrhundert' im Hergensweilerer Heimatmuseum hat schon zahlreiche Besucher angelockt. Nun kamen von weither Nachfahren eines früheren Besitzers der ehemaligen Bierbrauerei Stockenweiler.

Karl Prestel, der in Biesings (Sigmarszell) aufgewachsen ist, und seine Frau Barbara waren eigens aus Berlin angereist, Prestels Schwester Elfriede Schellhammer aus Villingen-Schwenningen und Nichte Sonja Prestel-Retzbach aus Berg in Ravensburg.

Mit Museumsleiter Roland Ohneseit gingen sie zurück auf Spurensuche, vermuteten, dass es wohl der aus dem Heidgau stammende Urgroßvater Prestels gewesen sein muss, der 1904, nach dem großen Brand, das Gebäude übernommen hat. 1934 wurde das Anwesen 'vergantet', also zwangsversteigert. Der Besitz fiel an die Raiffeisen-Sparkasse.

Das Familientreffen der Prestels im Heimatmuseum geriet dank des quirligen Museumsleiters zu einem informativen Nachhilfeunterricht übers Bierbrauen und -beschauen im Landkreis, angereichert nicht nur mit Hopfen und Malz, sondern auch mit zahlreichen Anekdoten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 05.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen