Arbeitsmarkt
Arbeitslosenzahlen im Westallgäu: Konjunktur stockt, Quote steigt

Der Februar endet auf dem Lindauer Arbeitsmarkt mit einer höheren Quote, nämlich 3,6 Prozent. 1461 Menschen sind im Kreis derzeit ohne feste Arbeit. Und der Lindauer Agenturleiter Wolfgang Scholz sieht die Lage eher kritisch: Er hofft zwar auf den Beginn der Tourismussaison, aber die Wirtschaftskonjunktur stockt.

Zum einen ist es der für Lindauer Verhältnisse strenge und lange Winter, der dem Arbeitsmarkt zu schaffen macht. 'Es sind in den vergangenen Wochen wieder Leute aus dem Bau- und Handwerkerbereich auf uns zugekommen, die sich eigentlich schon aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet hatten', stellt Scholz fest.

Aber auch sonst spüren seine Arbeitsvermittler eine Zurückhaltung bei Firmen und Unternehmen, wenn es um Einstellen neuer Mitarbeiter geht. Kurzfristig gehe kaum etwas, vielmehr wolle der ein oder andere Betrieb sogar weiter Personal abbauen.

Welche Altersbereiche momentan besonders betroffen sind und wie sich die Zahlen demnächst verbessern könnten, finden Sie in Der Westallgäuer vom 01. März 2013 (Seite 30).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen