Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Urteil
Amtsgericht Lindau: Unternehmer wegen Scheinselbstständigkeit seiner Arbeiter verurteilt

Das Amtsgericht Lindau hat den Unternehmer Uli Metzler zu einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann, der einen Montage-Betrieb hatte und zum Beispiel bei Messen in Stuttgart mit seinem Trupp beim Aufbau half, ist jetzt pleite.

Betrieb weg, acht Mitarbeiter stehen auf der Straße, er selbst hat Schulden in beträchtlicher Höhe. Der Grund: Er hat – so steht es im Urteil des Amtsgerichts Lindau – 350.000 Euro an Sozialabgaben hinterzogen. Er soll Arbeiter seiner Firma als Scheinselbstständige geführt haben.

Wie es dazu kam, warum Uli Metzler immer noch nicht so genau weiß, wieso er straffällig geworden ist, welchen Rat er Unternehmer-Kollegen gibt, damit diese nicht ebenfalls vor Gericht landen, das lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe unserer Zeitung auf der 'Allgäu-Wirtschaft' vom 15.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen