Interview
Ärger um nächtliches Blaulicht: Interview mit dem Westallgäuer Kreisbrandrat Friedhold Schneider

Ein Anwohner in Lindenberg (Westallgäu) hat sich bei einem nächtlichen Feuerwehreinsatz durch das Blaulicht der Einsatzfahrzeuge gestört gefühlt. Im Interview erklärt Kreisbrandrat Friedhold Schneider, wie häufig die Feuerwehren im Landkreis Lindau mit diesem Signal unterwegs sind und weshalb das Blaulicht auch nach der Ankunft am Einsatzort eingeschaltet bleiben muss. <%IMG id='1024651'%>

Wie oft kommt es vor, dass sich Bürger über Blaulicht oder Martinshorn beschweren?

Friedhold Schneider: Hin und wieder dringen schon mal Beschwerden bis in die Feuerwehr-Chefetage. Hintergründe sind dann oft Unwissenheit. Meist ist es denjenigen wichtig, nicht gestört zu werden. Ob der Hilfesuchende schnelle und nur durch die Feuerwehr erbringbare Hilfe bekommen soll, ist dem Beschwerdeführer oft egal.

Wie oft sind Feuerwehren denn mit Sondersignal unterwegs?

Schneider: Wir machen das Ganze nicht zum Jux. Die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr leisten jedem Bürger im Landkreis Lindau Hilfe - bei Tag und in der Nacht. Und das bei rund 1400 Alarmierungen im Jahr. Die Feuerwehr-Hilfsfrist beträgt in Bayern nur zehn Minuten.

In der Zeit muss ein Einsatzfahrzeug vor Ort sein. Eingeschlossen ist in die Frist die Notrufannahme bei der Leitstelle, die Alarmierungszeit, dann muss die Mannschaft erst mal ins Feuerwehrhaus, die Einsatzkleidung anziehen – so bleibt für die Fahrt zum Einsatzort nicht viel Zeit. Es muss also schnell gehen.

Müssen Feuerwehrfahrzeuge nach der Ankunft am Einsatzort das Blaulicht eingeschaltet lassen?

Schneider: Ja. Wenn die Feuerwehr an einem Unfallort, bei einem Brand oder bei einer sonstigen Einsatzstelle mit Mannschaft und Fahrzeug tätig ist, muss die Einsatzstelle durch blaues Blinklicht abgesichert werden. Es geht hier auch um den Eigenschutz der Mannschaft und die Warnung anderer Verkehrsteilnehmer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020