Gericht
50-Jähriger misshandelt seine Frau brutal – In Kempten zu mehreren Jahren Haft verurteilt

Wollte er seine Frau umbringen oder nicht? Zumindest die Umstände legen nahe, dass ein 50-Jähriger im vergangenen August seine von ihm getrennt lebende Ehefrau töten wollte. Dabei ging er mit extremer Brutalität vor.

Jetzt musste er sich vor dem Landgericht in Kempten wegen schwerer Körperverletzung, dem Besitz verbotener Waffen, Nötigung, Hausfriedensbruch, Beleidigung und Freiheitsberaubung verantworten. Das Gericht verurteilte ihn zu sechs Jahren und sieben Monaten Haft.

Am 5. August drang der 50-Jährige in die Wohnung seiner Frau und wartete stundenlang auf sie. Als sie gegen 20.30 Uhr heimkam, erwartete sie ein Martyrium. Zunächst sprühte der Mann ihr Pfefferspray ins Gesicht. Immer wieder schlug er sie mit 'ungewöhnlicher Heftigkeit und Häufigkeit', so ein Gutachter. Er drohte der Frau, ihr das Genick zu brechen, wenn sie schreie. "Ich hatte mit meinem Leben abgeschlossen", gab die Frau mehrfach zu Protokoll.

Den ganzen Bericht über die Tat und wie sich die Frau aus der Gewalt ihres Mannes befreien konnte finden Sie in Der Westallgäuer vom 08.03.2013 (Seite 29).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen