Internetbestellung
3.750 Potenzpillen namens Dragon Power in Lindau beschlagnahmt

Insgesamt 3.750 Potenzpillen mit dem Namen 'Dragon Power' (frei übersetzt: Die Kraft des Drachen) hat sich ein Schweizer via Internetbestellung an eine deutsche Adresse liefern lassen. Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen den 57-Jährigen wegen eines Vergehens gegen das Arzneimittelgesetz.

Beamte des Zollamts Hörbranz-Autobahn hatten in den vergangenen Wochen eine größere Menge an Potenzpillen in der Postabfertigung Lindau beschlagnahmt. Der Empfänger der Pakete hatte diese mit zeitlichem Abstand übers Internet bei einem Händler in China bestellt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 24.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen